Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen

Ivo Andrić-Zitate in Reden bundesdeutscher und österreichischer Politiker

Dušan Glišović

Abstract


Politiker aus Deutschland und Österreich zitierten vorwiegend im Kontext politischer Auseinandersetzungen mit dem Bürgerkrieg im ehemaligen Jugoslawien in den neunziger Jahren aus dem Werk von Ivo Andrić. Andrić gilt nach wie vor im deutschsprachigen Kulturraum als ein Autor, dessen Romane und Erzählungen behilflich für das Verständnis der politischen Wirren in Bosnien und auf dem Balkan im Allgemeinen sein können. Vom Bundespräsidenten über den Verteidigungsminister bis hin zur stellvertretenden Premierministerin versahen die Politiker ihre Reden mit Andrić-Zitaten. Dabei manipulierte man die Zitate, wusste nicht um die eigentliche Bedeutung des Textes oder verwechselte gar den Autor. Dieser Beitrag wirft ein Licht auf diese Missverständnisse und Fehltritte.


Schlagworte


Ivo Andrić; Roman Herzog; Rudolf Scharping; Erhard Busek; Gert Weisskirchen; Birgit Diezel; Peter Krah; Die Brücke über die Drina; Brief aus dem Jahre 1920; Kosovo

Volltext:

PDF


Copyright (c) 2017 Harrassowitz Verlag

© 2018 Zeitschrift für Balkanologie (ISSN 0044-2356) Gefördert durch DFG Harrassowitz Verlag Logo